Luxendurance
Podestplatz für Ben De Bondt

RL – Cup Nürburgring – Luxemburger Endurance Meisterschaft 1/2017 1. April 2017

Mit der von Ben De Bondt (Yamaha YZF R1) gefahrenen Bestzeit fuhren der Luxemburger und seine beiden deutschen Teampartner Jan Firmenich und O liver Schmidt auf den vierten Startplatz beim Eröffnungsrennen des Reinoldus Langstrecken - Cups Nürburgring, gleichzeitig der Beginn der neuen Saison in der Luxemburger Endurance - Meisterschaft.

Bei sommerlichen Temperaturen in der Eifel stürmte das deutsch - luxemburgische Trio ab Grün in die Top 3 und ließ sich in dem Sechs - Stundenrennen von dort auch nicht mehr vertreiben. Am Ende wurde BayLux Endurance (De Bondt, Firmenich, Schmidt) hochverdient Dritter.

Im Zeittraining lagen Joël Dohm (Yamaha YZF R1 RN32), Jeff Etienne (Honda CBR 1000RR) und der Deutsche Timo Schönhals auf Rang 14, doch nach der ersten Rennstunde konnte man dieses Trio nur mehr a uf dem 30. Platz finden.

Beim Le Mans - Start war die Yamaha von Dohm nicht sofort angesprungen und er war als Letzter (38.) ins Rennen gegangen. In den folgenden fünf Stunden gelang es Dohm, Etienne und Schönhals (Team AWON 1) noch zehn Plätze gutzumachen und sie wurden 20.

Das Team AWON 2; Mike Achen (Kawasaki ZX 10R), Luc Neu (Honda CBR 1000RR) und der Deutsche Mathias Betten waren von Platz 33 gestartet, doch durch einen Platten von Neu ging wertvolle Zeit verloren. Dennoch zeigte man sich zufrieden mit dem 26. Schlussplatz.

Der Sieg ging an die Deutschen Kai Altenhofen, Jörg Dawen und Danny Märtz.

Text & Fotos : Romain Heckemanns